Home Bücher Autoren P-R Der Schatz
Der Schatz

Kate Roberts

Der Schatz

Erzählungen aus Wales

Aus dem Walisischen von Wolfgang Schamoni

Waldgut Verlag, Frauenfeld 2009

Schöne Literatur (SL)

Büttenpappband, 256 Seiten

ISBN 978-3-03740-381-5

Preis CHF 38.00

Preis EUR 36.00

 

«Der Stein war warm von der Sonne, und es war ein schönes Gefühl, als eine nackte Stelle ihres Beins den Stein berührte» – feine, exakte Beobachtungen zeichnen die Geschichten der großen walisischen Dichterin Kate Roberts aus. Die zwischen 1924 und 1965 entstandenen Erzählungen kreisen um die Eigenheiten, Gefühle und Bedürfnisse der Bewohner des vom Niedergang des Tagebaus geprägten nördlichen Wales in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. Dabei gewinnen alltägliche, einfache Handlungen eine tiefe Bedeutung. Neben Geschichten von kleinen Freiheiten und großer Einsamkeit und einem Kapitel aus der Autobiografie von Kate Roberts umfasst dieser Band einen Erzählzyklus rund um die Freuden und Kümmernisse der vierjährigen Begw, die lernt, damit zurechtzukommen, dass ihre Katze Sgiatan ertränkt und ihr Lieblingspudding von der verwahrlosten, älteren Göre Winni Ffinni Hadog verschlungen wird. Winni, die ständig flucht, keinen Unterrock trägt und wild auf der Heide herumtanzt, begehrt auf gegen die Regeln der streng pietistischen, ländlichen Gemeinschaft, und die kleine Begw fühlt sich wie magisch von ihr angezogen. Es entsteht eine ungewöhnliche Freundschaft.

________________________________
Pressestimmen:

«Das Verlagsprogramm des Schweizer Waldgut Verlags bietet manche Perle internationaler Literatur. (...) Kate Roberts (1895-1985) gehörte zu den besten Autoren der walisischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Sie beschreibt das Wales, dass Sie als Kind und als Erwachsene erfahren hat. (...) Außergewöhnlich sind auch die einzelnen Geschichten, die das Thema des Älterwerdens, der Einsamkeit oder des Zusammenlebens behandeln. Kate Roberts zeigt, dass das Leben wahnsinnig kleine Momente bereithält, die voller Reichtum sind. Es macht ungeheuren Spaß das zu lesen und die übrigen Texte Roberts’ auch. Wie alle anderen Bücher aus dem Waldgut Verlag ist auch Der Schatz sehr schön gestaltet, so ist das Papier von guter Qualität. Und der Inhalt, nämlich die feinen und tiefsinnigen Erzählungen, sind sehr bewegend.» Ulrich Blode, Schreiblust (zum Lesen der gesamten Rezension bitte anklicken!)

«So grün war mein Tal – Llewellyns berühmter Titel und die Lieder von Tom Jones: Wales erscheint uns gern als Ort der Idylle. Grün ist der Einband dieses Buchs mit Erzählungen. Sie spielen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, auch das könnte sie idyllisch werden lassen. Und es kommt in der Tat ein Gefühl von Wärme, von Nähe, von Verbundenheit auf, wenn man sie liest, insbesondere bei den Geschichten über die Freuden und Kümmernisse der vierjährigen Begw. – Doch nur auf den ersten Blick. Denn das Leben ist hart, der Tagebau im nördlichen Wales geht zu Ende. Die Söhne verlassen die Heimat und suchen sich anderswo Arbeit. Die Regierung kürzt die Unterstützung. (...) Die Geschichten sind von großer Spannweite. Da ist nichs Hochtönend-Dramatisches. Keine Agitationsliteratur. Aber es ist auch keine Idyllik.» Jürgen Walla, Kommune. Forum für Politik, Ökonomie, Kultur

«Im Mittelpunkt ihrer kargen Erzählungen stehen oft Frauen, die unter dem Alter, Einsamkeit und dem sinnentleerten, modernen Leben leiden. Ein anderer Zyklus enthält Kindheitsgeschichten, erzählt aus der Perspektive eines kleinen Mädchens aus einfachen Verhältnissen; ihr vielleicht schönstes Werk. Beeindruckende Texte, die immer noch bewegen.» ekz-Informationsdienst

«Roberts' Texte fangen auf wenigen Seiten die fremdartige Landschaft von Wales ein und Schicksale seiner Bewohner, Bewohnerinnen zumeist, Frauen, Töchter von Arbeitern und Bauern, die in ihrer kleinen Welt unerwarteten Lebensmut entfalten, Unglück hinnehmen, die bescheidenen Freuden des Alltags auskosten.» Der kluge Panther

 

 
Zum Seitenanfang