Home Bücher Autoren A-C

Bücher der Autoren A-C

Peter Abegg
Luftsack Luftseck
Bildergeschichten für Groß und Klein mit handgeschriebenen Versen in Deutsch und ZüriTütsch.

[Mehr]

Erkki Ahonen
Blackboxbaby
Ein philosophisch tiefgründiger Science-Fiction-Roman, fesselnd und spannend, um Fragen zu Menschenwürde, Bewusstseinsentwicklung und Verantwortung.
[Mehr]

Kostas Akrivos
Pandämonium
Ein spannender Klosterthriller aus der orthodoxen Mönchsrepublik Berg Athos in Griechenland, zu der Frauen keinen Zutritt haben.
[Mehr]

Humberto Ak'abal
Geistertanz
«Wandern, graben, warten, genau das ist der Vorgang, der mich dazu bringt, ein Gedicht zu schreiben»
[Mehr]

Joseph d´Arbaud
Das Tier vom Vaccarès
Ein einsamer Hirte in der mittelalterlichen, wilden Camargue folgt unbekannten Hufspuren und trifft auf ein furchterregendes, mythologisches Geschöpf.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Farbenlos farbig – Gnadenlos freundlich
Vielfältige und lebendige Texte und Grafiken von den Ausstellenden auf der Frauenfelder Buch- und Handpressen-Messe 2006.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Ruedi Baumann und die Bärenhüter im Waldgut
Die Reihe Bärenhüter wird vorgestellt
[Mehr]


Die 150 ersten Bodoni Blätter
Katalogbuch der ersten 150 Bodoni Blätter.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Unsere Bleischriften
Schriftproben, Zierstücke, Linien, Druckmuster, Anregungen für Schriftsetzer, Grafiker und Liebhaber des Bleisatzes.
[Mehr]

Atelier Bodoni
nomaden
Das Gemeinschaftsprojekt der Aussteller/-innen der 9. Frauenfelder Buch- und Handpressenmesse 2008: Set mit 43 Postkarten, Thema: nomaden
[Mehr]

Dieter W. Back
Liebeslieder
Mit diesen zarten bis drastischen Gedichten beglückte der VI. Dalai Lama seine zahlreichen Freundinnen.
[Mehr]

Ruth Balmer
Kindsmörderin
Stationen des von drängender Not geprägten Lebens einer Kindsmörderin, das 1812 ein unbarmherziges Ende nahm.
[Mehr]

Iren Baumann
An einem dieser Abende
Gehaltvoll und künstlerisch verdichtet Baumann ihre Gedanken zu Gedichten von bestechender Genauigkeit.
[Mehr]

Iren Baumann
In stummer Ruh lag Babylon
Alles, was Lyrik spannend macht, kommt in Iren Baumanns Gedichten zusammen.
[Mehr]

Iren Baumann
Noch während die Pendler heimfahren
Die Dichterin flunkert nie; sie führt uns in oft rasantem Denken und Tempo von einem Wunder zum andern – und manchmal sind die Wunder einfach nur Wahrheit.
[Mehr]

Iren Baumann
Die Gesichter schon weiß
Iren Baumann benutzt eine klare Sprache, in der durch feingearbeitete Brüche und Dissonanzen ganz neue Bilder entstehen.
[Mehr]

Andreas Bellasi
Borromini
Ein mitreißender Roman über das Schicksal des Steinmetzlehrlings Borromini, des späteren Baumeisters Roms
[Mehr]

Martine Bellen
Musée Magie
Ein Gedichtband von Martine Bellen. «Wer bin ich? Und wer bist du?» sind die Kernfragen in ihren Gedichten.
[Mehr]

Hugo Berger
Der Hammer
Diese Geschichten beginnen harmlos im Alltag, woraufhin sie mit trockenen, unvorhergesehenen Schlüssen verwirren und verwandeln.
[Mehr]

Michel Bernanos
Terra infernalis
Michel Bernanos' verstörende Parabel auf die Unbarmherzigkeit der Natur, der Mitmenschen und, falls vorhanden, Gottes.
[Mehr]

Donata Berra
Zwischen Erde und Himmel
Donata Berra zeigt unserer auf uns einstürzenden Realität ihr eigentliches Wesen, das nämlich zwischen «Erde und Himmel» siedelt.
[Mehr]

S. Corinna Bille
Mädchen auf weißem Pferd
Leicht schwebende Prosa, die trotzdem fest in der Sprache, in den Menschen und in der Landschaft verwurzelt.
[Mehr]

Petra Blum
Lotus and Poems
Meet us at the corner of the next dimension!
[Mehr]

Rachid Boudjedra
Bars von Algier
In seinen Gedichten verbindet er die spezielle Denkweise und Gefühlswelt Nordafrikas mit dem intellektuellen Klima Europas.
[Mehr]

Albert Michel Bosshard
Im Klostergarten und andere dringende Szenen
Zeichnungen
Mit Texten von Irène Bourquin
[Mehr]

Irène Bourquin
Der Fuchs ist ein Symboltier
Die Geschichte einer Liebe, rückwärts erzählt in Zeitstufen, die in die Vergangenheit hinabführen und zurück in die Gegenwart.
[Mehr]

Irène Bourquin
750 Wörter Zeichen Jahre
Texte von AutorInnen aus Winterthur und Region
[Mehr]

Irène Bourquin
Türkismäander
Mit den neuen Gedichten aus Island, Irland und der Bretagne öffnet Irène Bourquin weitere Fenster zu ihren Welten.
[Mehr]

Irène Bourquin
Herbstflut
Hier unternimmt ein Paar eine Reise in die Bretagne, ein uns zu weiten Teilen archaisch anmutendes Land mit geschichtsträchtiger Struktur.
[Mehr]

Irène Bourquin
Im Nachtwind
Gestochen scharfe Erzählungen, kein Wort zu viel und kein Atemzug zu wenig
[Mehr]

Irène Bourquin
Angepirscht die Grillen
In diesen Gedichten kann man sich verlieren, man kann sie spüren, hören, fühlen – alle Poren offen für Regen.
[Mehr]

Irène Bourquin
Patmos
Irène Bourquin verwandelt die Ägäis mit ihren Felsen und Menschen in Sprache. Es sind Bilder mit starken Konturen und kreativen Kernen.
[Mehr]

Rainer Brambach
Marco Polos Koffer
Eine an- und aufregende Zusammenarbeit zweier Dichter, die mit Stilsicherheit überzeugt.
[Mehr]

Irène Bourquin
Schaukelnd im grünen Atem des Meeres
Literarisch reisen mit Irène Bourquin.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Allerseelenwalzer
Hier wird der Tod zum Tanz geladen, herumgewirbelt und -geklappert und schließlich wieder auf seinen Platz verwiesen.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Fußreise mit Adolf Dietrich (in Produktion)
Eine Kopfreise durch das Leben des Malers Adolf Dietrich.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Farben, Farben! (in Produktion)
Schwarz mit Ohren, Weiß und alles; dazwischen das unbändige Leben.

[Mehr]

Beat Brechbühl
Gedichte für Frauen und Balsaminen
Zu modernen Klassikern gewordene und neue Brechbühl-Gedichte, gerichtet an die Frauen und an ein Springkraut mit verlockendem Duft.
[Mehr]

George Mackay Brown
Sally
In den Gedichten des großen schottischen Erzählers begegnen wir den Elementen seiner Prosa: Meer, Erde, Menschen, Schicksale.
[Mehr]

Martin Brunold
Der Silberling
Brunolds Stil ist verhaltene Wut, Trauer – aber auch ein starker Anstoß für alle, mit der Hilflosigkeit umzugehen.
[Mehr]

Brigitte Bryner-Kronjäger
Üben ist doof
«Üben ist doof!» – welche Musiklehrenden und Eltern kennen diesen Ausspruch nicht. Dass Üben nicht doof bleibt oder wird, dafür soll dieses Buch stehen.
[Mehr]

Werner Bucher
Spazieren mit dem gelbgrünen Puma
Buchers Schreiben ist stets geprägt vom Blick fürs Besondere, von Erdhaftung und Wolkenstübern, von Insichhineinmurmeln wie von der klaren, deutlichen Rede.
[Mehr]

Werner Bucher
Wegschleudern die Brillen, die Lügen
Gedichte mit beißendem Ton, die unter die Haut gehen und einen nicht unbeteiligt lassen.
[Mehr]

Franco Buffoni
Karmeliternonne und andere Geschichten in Versform
Diese Gedichte sind einfach, klar und sympathisch. Es tun sich kleine und große Welten auf, fremde und eigene.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Popcorn
Faszinierende, plastische Sprachbilder von sogenannten Unscheinbarkeiten.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Popcorn (eBook)
Faszinierende, plastische Sprachbilder von sogenannten Unscheinbarkeiten.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Das 25-Stundenbuch
Moderne klassische Literatur in begeisternder Form und mit beeindruckenden Fundstücken.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Im Stimmenhaus
Mit Witz und Verstand formt Rudolf Bussmann die Worte, die Zeilen, die Gedichte – eindringlich, farbenfroh und vielschichtig
[Mehr]

Maurice Chappaz
Das Herz auf den Wangen
Chappaz' Gedichte bewegen sich zwischen Walliser Bodenständigkeit, kraftvoller Sprache und nachvollziehbarem Surrealismus.
[Mehr]

 

 
Zum Seitenanfang