Home Bücher Restposten

Restposten

Alle hier aufgelisteten Bücher sind Restposten und können für 5 CHF / 5 EUR bezogen werden.
Bitte beachten Sie, dass wir für die Restposten-Bücher die Versandkosten berechnen müssen.

Mat Callahan
Testimony
Anklagende und aufwühlende Gedichte, denen ausdrucksstarke Bilder zur Seite gestellt sind.
[Mehr]

Maurice Chappaz
Das Buch der C.
Erinnerung und Aussicht, Hommage und Zwiesprache, Resumee und Beschwörung.
[Mehr]

Maurice Chappaz
Evangelium nach Judas
«Ein kleines Buch, das offen in der Hand eines Engels liegt, muss ich mir einverleiben, ehe ich gehe.»
[Mehr]

Peter R. Gerber
Unsere Kindheit - unsere Zukunft
Einblicke in die oft schwierigen Lebensläufe nordamerikanischer Ureinwohner.
[Mehr]

Peter Gisi
Die Berührung der Stadt
Peter Gisi kommt mit einer modernen, offenen Sensibilität; seine Bilder sind stimmig und stark.
[Mehr]

Hans Gysi
Die dünne Krankenschwester
Hans Gysi ist ein Sprachkünstler: Er wandelt sogenannten Sprachmüll in wunderschöne neue Sätze – und Schätze.
[Mehr]

Margrit Hug
Höllisch gut
Auszüge und nacherzählte Geschichten aus dem neuen und alten Testament lassen die Ess- und Kochsitten aus biblischer Zeit lebendig werden.
[Mehr]

Al Imfeld
Da kam eines Tages im Frühsommer, kurz vor dem Melken, ein Mann leicht und fast tänzelnd vom Wald daher
Al Imfelds Geschichten sind erlebt, erlitten und präzis gesehen.
[Mehr]

Al Imfeld
Wir weinen nicht mehr, Afrika!
Vom wachsenden Selbstbewusstsein afrikanischer Frauen. Interviews und Berichte aus dem Alltag.
[Mehr]

Stefan Ineichen
Das Licht in der Wüste
In diesen Erzählungen stellt Stefan Ineichen unsere Lebenserfahrungen auf den Kopf.
[Mehr]

Stefan Ineichen
Die verzauberten Schweine
Es sind Momentaufnahmen des Lebens, wie es wunderbar spielt: listig, brutal und oft religiös, aber nie ohne verschmitztes Lächeln.
[Mehr]

Fridolin Jakober
Landsicht und Landnahme
Fridolon Jakober installiert sich mit seinen hohen literarischen Qualitäten als Volksdichter im wahrsten Sinn.
[Mehr]

Ernst Kreidolf
Lebenserinnerungen, Schicksalsträume
Autobiografie, Gedichte und Bilder.
[Mehr]

Jos Nünlist
Zeitlaub
Der Maler und Zeichner Jos Nünlist ist ein Dichter. Er beherrscht Bild und Sprache so gut, dass eine gleichwertige Wechselwirkung entsteht.
[Mehr]

Hjalmar Öberg
Vom Verdingbub zum Wildmarksiedler
Frisch und gewitzt erzählt Hjalmar Öberg, wie sein Vater Karl Wilhelm Ende des neunzehnten Jahrhunderts in die Wildnis Lapplands zog.
[Mehr]

Jutta Radel
Höllisch gut
Auszüge und nacherzählte Geschichten aus dem neuen und alten Testament lassen die Ess- und Kochsitten aus biblischer Zeit lebendig werden.
[Mehr]

Magdalena Rüetschi
Elfenbeinschwarz
Elfenbeinschwarz ist die Essenz dieser neuen Gedichte: Kein überflüssiges Wort trübt die klaren, einfachen Bilder.
[Mehr]

Ernesto Sabato
Zwischen Schreiben und Leben
Mit diesem Dialogwerk erhalten wir ein oft nachdenkliches, manchmal fast übermütiges Vermächtnis von Ernesto Sabato.
[Mehr]

Barbara Traber
Stille Tage am Fluss
Nichts war für immer vorbei, sie war nach wie vor verletzlich als Frau, das Alter schützte nicht davor, auch die Wechseljahre nicht …
[Mehr]

Barbara Traber
Tulpenbaum
Eine Frau nimmt Urlaub – freiwillig von ihrem Ehemann, dem Sohn, unfreiwillig von ihrer Arbeit, sie versucht, diese Zeit zum «Durchatmen» zu nutzen.
[Mehr]

Jan Erik Vold
Zwölf Meditationen
Federnde, transparente Texte, die leichtfüßig unter die Leute gehen – mit oder ohne Jazz.
[Mehr]

Meng Wang
Rare Gabe Torheit
Der ferne Osten erlernt den Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft.
[Mehr]

Heinz Weder
Traum aus schwarzen Krügen
Eine Samlung der besten Arbeiten Heinz Weders – den visuellen Akzent setzen acht unveröffentlichte Zeichnungen und Bilder.
[Mehr]

Kenneth White
Streifzüge des Geistes
Kenneth White durchstreift als intellektueller Nomade alle Gebiete der Erde – kulturelle, ideengeschichtliche, geographische.
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Der Maler auf seinem Drehstuhl
Zu jedem Bild begleitend und erweiternd, die Erkenntnisse des großen Landschaftsmalers und Erzählers Martin Ziegelmüller.
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Der Maler - Le peintre
Wir erlangen Einblicke in die Denk- und Bilderwerkstatt eines wahrhaft engagierten Malers. Was denkt ein Maler beim Malen? Wie steht er zur Gesellschaft?
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Eitelhans der Gevierteilte
Martin Ziegelmülers Sprache spricht nicht nur aus dem Auge des Malers – sie fasst die Dinge an, sagt klar und manchmal quer, was Sache ist.
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Über die Matten gehen zur Zeit des Sauerampfers
Die Jugend des kleinen Hannes, der keck und mit allen sehr intakten Sinnen sein frühes Leben betrachtet, ist einmalig – und einmalig geschrieben.
[Mehr]

 

 
Zum Seitenanfang