Home Bücher

Die Bücher

Hier finden Sie alle Bücher, Blätter und sonstige Druckprodukte aus dem Waldgut Verlag und dem Atelier Bodoni, alphabetisch nach Autoren geordnet. In der linken Spalte können Sie Buchstabengruppen auswählen oder in der Volltextsuche nach beliebigen Wörtern suchen. Eine weitere Möglichkeit ist die Suche in den einzelnen Buchreihen oder direkt über die Autoren.
Wenn Sie ein Buch anklicken, gelangen Sie auf dessen Seite. Dort finden Sie auch Links auf Autor/Autorin, deren weitere Bücher und das Bestellformular.



Peter Abegg
Luftsack Luftseck
Bildergeschichten für Groß und Klein mit handgeschriebenen Versen in Deutsch und ZüriTütsch.

[Mehr]

Erkki Ahonen
Blackboxbaby
Ein philosophisch tiefgründiger Science-Fiction-Roman, fesselnd und spannend, um Fragen zu Menschenwürde, Bewusstseinsentwicklung und Verantwortung.
[Mehr]

Kostas Akrivos
Pandämonium
Ein spannender Klosterthriller aus der orthodoxen Mönchsrepublik Berg Athos in Griechenland, zu der Frauen keinen Zutritt haben.
[Mehr]

Humberto Ak'abal
Geistertanz
«Wandern, graben, warten, genau das ist der Vorgang, der mich dazu bringt, ein Gedicht zu schreiben»
[Mehr]

Reinhard Albers
Der Weg zurück nach vorn (in Produktion)
13 (Kurz)Geschichten von Menschen, die ihren Weg durchs Leben suchen.
[Mehr]

Joseph d´Arbaud
Das Tier vom Vaccarès
Ein einsamer Hirte in der mittelalterlichen, wilden Camargue folgt unbekannten Hufspuren und trifft auf ein furchterregendes, mythologisches Geschöpf.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Farbenlos farbig – Gnadenlos freundlich
Vielfältige und lebendige Texte und Grafiken von den Ausstellenden auf der Frauenfelder Buch- und Handpressen-Messe 2006.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Ruedi Baumann und die Bärenhüter im Waldgut
Die Reihe Bärenhüter wird vorgestellt
[Mehr]


Die 150 ersten Bodoni Blätter
Katalogbuch der ersten 150 Bodoni Blätter.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Unsere Bleischriften
Schriftproben, Zierstücke, Linien, Druckmuster, Anregungen für Schriftsetzer, Grafiker und Liebhaber des Bleisatzes.
[Mehr]

Atelier Bodoni
nomaden
Das Gemeinschaftsprojekt der Aussteller/-innen der 9. Frauenfelder Buch- und Handpressenmesse 2008: Set mit 43 Postkarten, Thema: nomaden
[Mehr]

Dieter W. Back
Liebeslieder
Mit diesen zarten bis drastischen Gedichten beglückte der VI. Dalai Lama seine zahlreichen Freundinnen.
[Mehr]

Ruth Balmer
Kindsmörderin
Stationen des von drängender Not geprägten Lebens einer Kindsmörderin, das 1812 ein unbarmherziges Ende nahm.
[Mehr]

Iren Baumann
An einem dieser Abende
Gehaltvoll und künstlerisch verdichtet Baumann ihre Gedanken zu Gedichten von bestechender Genauigkeit.
[Mehr]

Iren Baumann
In stummer Ruh lag Babylon
Alles, was Lyrik spannend macht, kommt in Iren Baumanns Gedichten zusammen.
[Mehr]

Iren Baumann
Noch während die Pendler heimfahren
Die Dichterin flunkert nie; sie führt uns in oft rasantem Denken und Tempo von einem Wunder zum andern – und manchmal sind die Wunder einfach nur Wahrheit.
[Mehr]

Iren Baumann
Die Gesichter schon weiß
Iren Baumann benutzt eine klare Sprache, in der durch feingearbeitete Brüche und Dissonanzen ganz neue Bilder entstehen.
[Mehr]

Andreas Bellasi
Borromini
Ein mitreißender Roman über das Schicksal des Steinmetzlehrlings Borromini, des späteren Baumeisters Roms
[Mehr]

Martine Bellen
Musée Magie
Ein Gedichtband von Martine Bellen. «Wer bin ich? Und wer bist du?» sind die Kernfragen in ihren Gedichten.
[Mehr]

Hugo Berger
Der Hammer
Diese Geschichten beginnen harmlos im Alltag, woraufhin sie mit trockenen, unvorhergesehenen Schlüssen verwirren und verwandeln.
[Mehr]

Michel Bernanos
Terra infernalis
Michel Bernanos' verstörende Parabel auf die Unbarmherzigkeit der Natur, der Mitmenschen und, falls vorhanden, Gottes.
[Mehr]

Donata Berra
Zwischen Erde und Himmel
Donata Berra zeigt unserer auf uns einstürzenden Realität ihr eigentliches Wesen, das nämlich zwischen «Erde und Himmel» siedelt.
[Mehr]

S. Corinna Bille
Mädchen auf weißem Pferd
Leicht schwebende Prosa, die trotzdem fest in der Sprache, in den Menschen und in der Landschaft verwurzelt.
[Mehr]

Petra Blum
Lotus and Poems
Meet us at the corner of the next dimension!
[Mehr]

Rachid Boudjedra
Bars von Algier
In seinen Gedichten verbindet er die spezielle Denkweise und Gefühlswelt Nordafrikas mit dem intellektuellen Klima Europas.
[Mehr]

Albert Michel Bosshard
Im Klostergarten und andere dringende Szenen
Zeichnungen
Mit Texten von Irène Bourquin
[Mehr]

Irène Bourquin
Der Fuchs ist ein Symboltier
Die Geschichte einer Liebe, rückwärts erzählt in Zeitstufen, die in die Vergangenheit hinabführen und zurück in die Gegenwart.
[Mehr]

Irène Bourquin
750 Wörter Zeichen Jahre
Texte von AutorInnen aus Winterthur und Region
[Mehr]

Irène Bourquin
Türkismäander
Mit den neuen Gedichten aus Island, Irland und der Bretagne öffnet Irène Bourquin weitere Fenster zu ihren Welten.
[Mehr]

Irène Bourquin
Herbstflut
Hier unternimmt ein Paar eine Reise in die Bretagne, ein uns zu weiten Teilen archaisch anmutendes Land mit geschichtsträchtiger Struktur.
[Mehr]

Irène Bourquin
Im Nachtwind
Gestochen scharfe Erzählungen, kein Wort zu viel und kein Atemzug zu wenig
[Mehr]

Irène Bourquin
Angepirscht die Grillen
In diesen Gedichten kann man sich verlieren, man kann sie spüren, hören, fühlen – alle Poren offen für Regen.
[Mehr]

Irène Bourquin
Patmos
Irène Bourquin verwandelt die Ägäis mit ihren Felsen und Menschen in Sprache. Es sind Bilder mit starken Konturen und kreativen Kernen.
[Mehr]

Rainer Brambach
Marco Polos Koffer
Eine an- und aufregende Zusammenarbeit zweier Dichter, die mit Stilsicherheit überzeugt.
[Mehr]

Irène Bourquin
Schaukelnd im grünen Atem des Meeres
Literarisch reisen mit Irène Bourquin.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Allerseelenwalzer
Hier wird der Tod zum Tanz geladen, herumgewirbelt und -geklappert und schließlich wieder auf seinen Platz verwiesen.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Fußreise mit Adolf Dietrich (in Produktion)
Eine Kopfreise durch das Leben des Malers Adolf Dietrich.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Farben, Farben! (in Produktion)
Schwarz mit Ohren, Weiß und alles; dazwischen das unbändige Leben.

[Mehr]

Beat Brechbühl
Gedichte für Frauen und Balsaminen
Zu modernen Klassikern gewordene und neue Brechbühl-Gedichte, gerichtet an die Frauen und an ein Springkraut mit verlockendem Duft.
[Mehr]

George Mackay Brown
Sally
In den Gedichten des großen schottischen Erzählers begegnen wir den Elementen seiner Prosa: Meer, Erde, Menschen, Schicksale.
[Mehr]

Martin Brunold
Der Silberling
Brunolds Stil ist verhaltene Wut, Trauer – aber auch ein starker Anstoß für alle, mit der Hilflosigkeit umzugehen.
[Mehr]

Brigitte Bryner-Kronjäger
Üben ist doof
«Üben ist doof!» – welche Musiklehrenden und Eltern kennen diesen Ausspruch nicht. Dass Üben nicht doof bleibt oder wird, dafür soll dieses Buch stehen.
[Mehr]

Werner Bucher
Spazieren mit dem gelbgrünen Puma
Buchers Schreiben ist stets geprägt vom Blick fürs Besondere, von Erdhaftung und Wolkenstübern, von Insichhineinmurmeln wie von der klaren, deutlichen Rede.
[Mehr]

Werner Bucher
Wegschleudern die Brillen, die Lügen
Gedichte mit beißendem Ton, die unter die Haut gehen und einen nicht unbeteiligt lassen.
[Mehr]

Franco Buffoni
Karmeliternonne und andere Geschichten in Versform
Diese Gedichte sind einfach, klar und sympathisch. Es tun sich kleine und große Welten auf, fremde und eigene.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Popcorn
Faszinierende, plastische Sprachbilder von sogenannten Unscheinbarkeiten.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Popcorn (eBook)
Faszinierende, plastische Sprachbilder von sogenannten Unscheinbarkeiten.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Das 25-Stundenbuch
Moderne klassische Literatur in begeisternder Form und mit beeindruckenden Fundstücken.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Im Stimmenhaus
Mit Witz und Verstand formt Rudolf Bussmann die Worte, die Zeilen, die Gedichte – eindringlich, farbenfroh und vielschichtig
[Mehr]

Maurice Chappaz
Das Herz auf den Wangen
Chappaz' Gedichte bewegen sich zwischen Walliser Bodenständigkeit, kraftvoller Sprache und nachvollziehbarem Surrealismus.
[Mehr]

Dalai Lama (VI.)
Liebeslieder
Mit diesen zarten bis drastischen Gedichten beglückte der VI. Dalai Lama seine zahlreichen Freundinnen.
[Mehr]

Arif Demolli
Es war ein Dorf in Kosova
In der abgeschlossenen Welt des Dorfes Murrizaja im östlichen Kosova leben die Toten gleichberechtigt zwischen den Lebenden …
[Mehr]

Johannes Dörflinger
AtlasRad
Mythos mit Erdverbundenheit, Märchen mit Gegenwart, Träume vom (Weg-) Fliegen, taktile Bodenhaftung, Menschen mit Engeln, Sehnsucht und Wahrheit.

[Mehr]

Johannes Dörflinger
GeisterGleich
Neue Skulpturen in Wechselwirkung mit Geschichten voller Poesie, Ironie und Erkenntnissen.
[Mehr]

Johannes Dörflinger
Jadefrau und Jaguar
Johannes Dörflinger hat sich von uralten Figuren von Göttern, Wächtern, Propheten und anderen rituellen Objekten zum zeichnerischen Zwiegespräch anregen lassen.
[Mehr]

Johannes Dörflinger
Adam Hommage
"Eine kleine Feier des Unerwarteten!" (Christoph Bauer)
[Mehr]

Margaretha Dubach
Der verjagte Tod
Margaretha Dubach hat in den Mythenschatz der alten Luzerner hineingelauscht. Spannende, skurrile Geschichten sind entstanden.
[Mehr]

Margaretha Dubach
Fahrt in die Ewigkeit
Margaretha Dubach entrollt einen exotischen Reigen an Geschichten: von alten Weisen und einfältigen Novizen, von Gelehrten und Dieben …
[Mehr]

Maureen Duffy
Heimsuchung/Revenant
Maureen Duffys «Bilder sind, wiewohl feinnervig und verästelt, kraftvoll klar».
[Mehr]

Ruth Erat
Zum Trocknen aufgehängte Flügel
Schreib- und Zeichenfäden
[Mehr]

Christian Ewald
Kann ein im Meer versenkter Traum an fremden Stränden leben?
Gedichte in der Form von Fragesätzen – wie eine Aufforderung zu einer Antwort, zu einer Regung der Sinne und des Geistes.
[Mehr]

Andrea Fazioli
Das Collier
Der Tessiner Privatdetektiv Elia Contini lichtet ein Dickicht aus Habgier, Betrug und Verbrechen, vergifteter Liebe und jahrzehntelang gehegtem Groll
[Mehr]

Jürg Federspiel
Im Innern der Erde wütet das Nichts
Federspiels Texte sind zwar aussichts-, aber nicht hoffnungslos. Sie sind von einer expressiv bildhaften Begreiflichkeit.
[Mehr]

Jürg Federspiel
Kilroy
Kilroy, die bekannteste, unbekannteste Figur. Jürg Federspiel hat Kilroy eine Stimme gegeben.
[Mehr]

Jürg Federspiel
Mond ohne Zeiger
Rabenschwarz, furios, scharf wie immer sind die Texte von Jürg Federspiel.
[Mehr]

Hanna Feist
Mehr als heiße Luft
Es werden die körperlichen und technischen Voraussetzungen zum erfolgreichen Flötenspiel anschaulich vermittelt.
[Mehr]

Ingrid Fichtner
Das Wahnsinnige am Binden der Schuhe
Ingrid Fichtner sieht die Welt auf eine sehr eigene, sehr gegenwärtige Weise, wobei jede Zeile von wunderschöner Lebendigkeit ist.
[Mehr]

Ingrid Fichtner
Luftblaumesser
Die Texte sind gekonnte Mischungen aus täglicher Wirklichkeit, Tagträumen und leichter, konzentrierter Sprache.
[Mehr]

Gustave Flaubert
Bücherwahn - Bibliomanie
Die Geschichte eines Buchhändlers, der Bücher über alles liebt und für sie über Leichen geht.
[Mehr]

Jürgen Wasim Frembgen
Das verschlossene Tal
J. W. Fremgbgen wagte sich als einer der Ersten über den Karakorum-Highway in die nach außen feindselige Welt des Harban-Tals vor.
[Mehr]

Jürgen Wasim Frembgen
Nachtmusik im Land der Sufis
«Ein Buch, den Sufis angemessen, weder hier noch dort, doch wachsam überall, erklärend und verklärend, einführend und verführend.»
Ilija Trojanow
[Mehr]

Jürgen Wasim Frembgen
Am Schrein des roten Sufi
Der renommierte Sufismusexperte beschreibt ein freudvolles Gesicht des Islam, geprägt von Toleranz, Gemeinschaftsgefühl, Rausch und Hingabe.
[Mehr]

Jürgen Wasim Frembgen
Das Rätsel des Pfeils
Begegnungen mit Sufi-Meistern
[Mehr]

Shichiro Fukazawa
Narayama-bushiko
Dieser Text ist ein archaischer Block aus Natur, Mensch, härtesten Lebensbedingungen, Mythen und Poesie.
[Mehr]

Werner Gadliger
Vom Süden her kommt ein Herz auf Stelzen
Aufnahmen des Schweizer Fotografen Werner Gadliger und Gedichte der großen rumänischen Lyrikerin Nora Iuga finden in diesem Band eine gemeinsame Bühne.
[Mehr]

Concha García
Bäume und Schlüssel
Bei Concha Garcías Gedichten stehen wir meist unverhofft vor neuen Gefühlen, anders gedachten Gewohnheiten, ungewohnten Empfindungen.
[Mehr]

Paul Gauguin
Noa Noa
Ein wunderschönes Tagebuch, in das Gauguin viele Zeichnungen und Aquarelle eingebaut hat.
[Mehr]

Katharina Gernet
Mit den Bären im Wald
Dokumente eines von unermüdlicher Arbeit, Bescheidenheit und Willenskraft geprägten Lebens in der rauen Natur auf Kamtschatka.
[Mehr]

Wieland Grommes
Vermessungen, Vermessenheiten
Anregendes, Erstaunliches, Kurioses, Außergewöhnliches aus dem weiten Feld der Kartografiegeschichte.
[Mehr]

Sinan Gudžević
Römische Epigramme
Lustiges, Wüstes, Ernstes, Bitterböses, Alltägliches, Liebendes schlüpft in die Form des prägnanten Sinngedichts in Hexa- und Pentametern.
[Mehr]

Gerd Arthur Haisch
Einbahn ins Paradies (in Produktion)
«Ich möchte gern so alt werden wie ein Baum. Ja, mitsamt diesem Sowohl-als-auch meiner Natur, das mich immer bereichert aber oft auch irritiert hat.»
[Mehr]

Georges Haldas
Das Haus in Calabrien
Georges Haldas hat hier ein wunderbar leichtes, konzentriertes Werk geschaffen, ein von Geist und Ironie sprühendes Kleinod.
[Mehr]

Peter van Ham
Krieger von Sonne und Mond
Mythen und Märchen der Völker im Nordosten Indiens, gesammelt und erläutert vom Himalaja-Experten Peter van Ham.
[Mehr]

Roland Heer
Das Meer ist leer
Diese Gedichte, ihre Sichtweisen und Bilder sind eigenständig, unverkrampft und im besten Sinn innovativ.
[Mehr]

Judith Herzberg
7. Frauenfelder Lyriktage
Gedichte der Autorinnen und Autoren der 7. Frauenfelder Lyriktage
[Mehr]

Rudolf Högger
Wasserschlange und Sonnenvogel
Die Problematik der Entwicklungshilfe, Aspekte zur Kulturgeschichte sowie eine Einführung in die Bildersprache der Himalayaländer.
[Mehr]

Dieter Huber
Chatten mit Eliza
Eliza ist eine schalkhafte Philosophin, eine elektronische Plaudertasche, mit der sich im Internet so charmant wie endlos chatten lässt.
[Mehr]

Kurt Hutterli
Das Centovalli Brautgeschenk
Aus Hutterlis Ahnenforschung ist ein großartiges Gewebe von Geschichten und Geschichte entstanden.
[Mehr]

Al Imfeld
Berge wachsen nicht in den Himmel sondern in die Tiefe
Eine Jugend in den Vierzigerjahren im Luzerner Hinterland.
[Mehr]

Erwin Jaeckle
Bis an den Rand schreiben
Ein Querschnitt durch das vielstimmige lyrische Werk des Zürcher homme de lettres.
[Mehr]

Bettina Kaelin
Das Wasser trägt uns
Mit ihren pointierten, sprachsicheren Texten spricht Bettina Kaelin Themen an, die zwischen Eingang und Ausgang eines Lebens passieren.
[Mehr]

Christian Kaiser
BorkenKäferFrassSpuren (in Produktion)
Ausflüge in die Zeichenflora und Sprachfauna eines Gehdichters
[Mehr]

Claudia Katz
Vis-à-vis
Sensible Spür- und Denkwege, neugierige, poetische Forschungen, Bleistiftspuren.
[Mehr]

Jochen Kelter
Andern Orts
Diese Postkarten sind viel: Tagebuch, Kurzreisen-Führer, Kulturkritik, Gedicht, Rechenschaftsnotizen, Gedächtnis …
[Mehr]

Jochen Kelter
Ein Vorort zur Welt
Essays aus drei Jahrzehnten über das Überschreiten kultureller Grenzen, Heimatgefühle, Dableiben, Weggehn, Wiederkommen u. v. m.
[Mehr]

Jochen Kelter
Ein Ort unterm Himmel
Poetisch bis provokant, anklagend bis versöhnlich schildert Jochen Kelter sein Leben über die Grenzen.
[Mehr]

Jochen Kelter
Steinbruch Reise
Von seinen kurzen Anhalten schickt der Dichter kurze, prägnante Signale. Dabei entsteht ein lebendiges, farbiges (Europa-)Tagebuch.
[Mehr]

Raffael Keller
Neunzehn Gedichte aus alter Zeit
Die anonymen Gedichte sind Ende der Späteren Han-Zeit (25–220) entstanden und gelten als Schlüsselstelle in der chinesischen Lyrik.

[Mehr]

Konrad Klotz
GIGO-rithmen & KARDIO-gramme
Sprache in Bewegung, festgefahrene Sprachstrukturen werden aufgefasert, bis sie ihren Sinn oder Unsinn preisgeben.
[Mehr]

Fred Kurer
ich möchte nicht nur vogel sein
Gedichte 1956-2016, herausgegeben von Irène Bourquin
[Mehr]


Das Fuchsmädchen
Nomaden aus dem Norden Chinas erzählen ihre Märchen und Sagen. Wild geht es meist vor sich und spannend.
[Mehr]


Drachenmädchen und Schlangenkerle
Eintauchen in eine weit entfernte, in der Mythologie eigenartig vertraute Welt.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Von der Liebe
Gedichte über das Wesen der Liebe.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Fromme Gedichte
Fromme Gedichte – gibt es das? Heute?
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Aus dem Maghreb
Ivo Ledergerber hat seine Eindrücke aus dem Maghreb in klar formulierten, reich ausgestatteten Gedichten festgehalten.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Drei kleine Reisen
Ivo Ledergerber reist in seinen Gedichten durch die Metro Roms, mit einem Schiff über den Bodensee und durch die Vergangenheit in einem elsässischen Steinbruch.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Flora schöne Nachbarin
Ein Friedhof, ein Name – Flora.
[Mehr]

Heinz Lippuner
Unsere Kindheit - unsere Zukunft
Einblicke in die oft schwierigen Lebensläufe nordamerikanischer Ureinwohner.
[Mehr]

Werner Lutz
Bleistiftgespinste
«Es liegt eine Atemlosigkeit in der meditativen Ruhe dieser Texte, es liegen Rufe in ihrer Stille, Stolpersteine in ihrer Leichtigkeit.»
[Mehr]

Werner Lutz
Die Ebenen meiner Tage
Poesie in neuer Form, das ernsthafte, oft fröhliche Spiel mit Gedanken, Rhythmus,
[Mehr]

Werner Lutz
Farbengetuschel
«Es ist ganz erstaunlich, welche Unangestrengtheit und welche Klarheit sich schon in den frühen Gedichten von Werner Lutz finden.»
[Mehr]

Werner Lutz
Hügelzeiten
«In stupender Anschaulichkeit entsteht eine reich aufgefächerte Welt von Klängen, Gerüchen, Bildern.»
[Mehr]

Werner Lutz
Kussnester
Etwas brummt
im Gewebe meines Mantels
etwas kichert
in den Maschen meiner Jahre

[Mehr]

Werner Lutz
Nelkenduftferkel
«Zuweilen dem Aphorismus, zuweilen dem Haiku nahestehend, zeichnen sich alle Texte durch eine großartige Leichtigkeit und Präzision aus.»
[Mehr]

Werner Lutz
Schattenhangschreiten
«Die Texte zeugen von philosophischer Abgeklärtheit und Gelassenheit, und plötzlich von aufblühender Daseinsfreude.»
[Mehr]

Hans Manz
Die Wachsamkeit des Schläfers
«Meine halb geschlossenen Lider sind meine Waffen»
[Mehr]

Christoph Meckel
Musikschiff
Gedichte
[Mehr]

János Moser
Im Krater (in Produktion)
Ein Städtchen im Schweizer Mittelland wird zum Schauplatz unvorhergesehener Dinge.
[Mehr]

Jörg Müller von Arx
Der Schwein und andere dunkle Geschichten
Eugen, das Schwein, war zu sich selbst sehr hart und studierte oft nachts neue akrobatische Finessen ein.
[Mehr]

Jos Nünlist
Schlüsselblume
Gedichte und Holzschnitte
[Mehr]

Jos Nünlist
Tränenstein Sonnenstern
Die hoch konzentrierte Dichtung ist in sich geschlossen und zugleich hell und offen, ebenso die Holzschnitte.
[Mehr]

Jos Nünlist
Zittergras
Poetische Bilder vollkommen selbstständig und gleichzeitig nebeneinander, ineinander – das ergibt keine Harmonie, sondern tätiges Mitdenken, Mitsehen.
[Mehr]

René Oberholzer
Wenn sein Herz nicht mehr geht, repariert man es und gibt es den Kühen weiter
Eine banale Geschichte aus dem Alltag führt uns das Absurde unserer Normalität vor.
[Mehr]

Christine Olmos
Ungesehen reist ein Wort (in Produktion)
Esther Hirschi interpretiert Christine Olmos' Gedichte auf kunstvolle Weise.
[Mehr]

orte – Schweizer Literaturzeitschrift 157
Unkraut im Dach
lieferbare Lyrik aus elf Sprachräumen von einundvierzig Autorinnen und Autoren im Waldgut Verlag Frauenfeld
[Mehr]

Kevin Perryman
Die sieben letzten Worte
Wer die ganze Schönheit und die farbige Struktur der poetischen Bilder voll erleben will, dessen Lese-Nerven müssen fit, offen und aufnahmehungrig sein.

[Mehr]

Kevin Perryman
Der nicht verjährte Traum
Mythos, Eros, Landschaft durchdringen sich in Kevin Perrymans Gedichten
[Mehr]

Stephan Pfäffli
Butterkekse
Gedichte und Linolschnitt
[Mehr]

Oskar Pfenninger
bin fisch im all
Gedichte mit offensiven, erstaunlichen Weisheiten und humorvoller Gelassenheit.
[Mehr]

Oskar Pfenninger
das rettende gift der verwandlung
So witzig, mit solch heiterem Ernst wie Oskar Pfenninger in seinen neuen Gedichten hat sich selten jemand auf Gottsuche begeben.
[Mehr]

Oskar Pfenninger
Im Niemandsland von Panmunjom (in Produktion)
Autobiographische Erzählung eines Mitglieds der Neutralen Überwachungskommission für den Waffenstillstand in Korea.
[Mehr]

Oskar Pfenninger
Leo und Yo
Was hier so unprätentiös als «Fragmente eines Lebens» vor uns steht, sind Momente eines reichen Lebens: reich an Ereignissen, Empfindungen, Begegnungen.
[Mehr]

Paul O. Pfister
Die Rotunde vom Montesiepi
Völlig neue Deutung des toskanischen Kunstwerkes aus dem 12. Jahrhundert – leicht lesbar und spannend.
[Mehr]

Podium
Schweiz ohne Schweizer Kreuz
Ein Querschlag durch die zeitgenössische Schweizer Literatur
[Mehr]

Oliver Primus
Gitarre - Technik-Programm
Ein interessantes Technik-Programm für Gitarre-Übende.
[Mehr]

Regula Radvila
Phantomschmerz
In Regula Ravilas Erzählungen steckt das Temperament des Mitfühlens, die Kraft gelebten Schmerzes, der intensive Ton der Poesie.
[Mehr]

Regula Radvila
Steine
Regula Radvila findet Worte für die unterschiedlichsten Steine und diese sind so eindrücklich wie die faszinierende Welt der Steine selbst.
[Mehr]

Yves Rechsteiner
Und dann fängt die Vergangenheit an
Erzählungen so facettenreich wie die menschliche Natur.
[Mehr]

Ruth Reichstein
Rinden
Texte, die von innerer Zerrissenheit und Schmerz erzählen und Fotografien von Baumrinden als Sinnbilder.
[Mehr]

Ruth Reichstein
Zimtbaum
Wunderschöne Wortbilder reiben sich am bitteren Geschmack von Illusionen. Was andernorts kompliziert erscheint, ist hier leicht und selbstverständlich.
[Mehr]

Kate Roberts
Der Schatz
«Der Stein war warm von der Sonne, und es war ein schönes Gefühl, als eine nackte Stelle ihres Beins den Stein berührte.»
[Mehr]

Hans Ruh
Anders, aber besser
Lebendige, begeisternde Vorschläge für die Umverteilung von Arbeit, die Neubewertung der Freizeit, die Verankerung der Arbeit im gesamten menschlichen Tun.
[Mehr]

Izet Sarajlić
Jemand hat geklingelt
Die erste Stelle in seinem Dichtungskosmos nimmt die Stadt ein, Sarajevo, die auch die Welt ist, das Gefäß für die Wahrnehmungen, die Sehnsüchte …
[Mehr]

Izet Sarajlić
Sarajevo
Menschliche Integrität und Anteilnahme, die Worte finden für den Krieg, für die Zeiten danach. Izet Sarajlić bleibt der Dichter der multikulturellen Stadt Sarajevo.
[Mehr]

Rafik Schami
Der brennende Eisberg
«Eine Erzählung ist nur die Spitze des Eisbergs.»
[Mehr]

Peter Schattschneider
Selbstgespräch mit Protoplasma
In den Fußstapfen Douglas Adams’ treibt der österreichische Physiker sein Spiel mit den Entwicklungsaussichten der menschlichen Zivilisation.
[Mehr]

Amélie Schenk
Wenn die goldenen Kamele weiterziehn
Wunderbare kleine Skizzen aus dem Alltag in der Mongolei.
[Mehr]

Amélie Schenk
Das Meckern der Pferdekopfgeige
«Unterwegs treffe ich Weis­sagende und Wahrsager, große und kleine Meister, Schamanen, Erd- und Himmelskundige aller Art.»
[Mehr]

Amélie Schenk
Im deckellosen Land
«Ich lebe jetzt unter Nomaden in der Mongolei, und wenn ich da bestehen will, muss ich hinhören, hinschauen, hinriechen und mich bedingungslos hineinbegeben.»
[Mehr]

Amélie Schenk
Onon. Wem der Fluss singt
Eine dichte Geschichte am sagenumwobenen Fluss Onon, nahe dem mongolischen Grenzland.
[Mehr]

Amélie Schenk
Im Land der zornigen Winde
Ein unkonventionelles Buch, eine begeisternde, umfassende Darstellung des heutigen Nomadentums.
[Mehr]

Robert Schurz
Schiffbruch im Überfluss
Lesefreundliche, engagierte Beiträge zu den komplexen Phänomenen unserer globalisierten Welt und Zivilisation.
[Mehr]

Peter Schwarzenbach
Üben ist doof
«Üben ist doof!» – welche Musiklehrenden und Eltern kennen diesen Ausspruch nicht. Dass Üben nicht doof bleibt oder wird, dafür soll dieses Buch stehen.
[Mehr]

Giorgos Seferis
Drei Tage bei den Höhlenklöstern von Kappadokien
Ein lebendiger Einblick in eine uns heute unbekannte Welt: die Höhlenklöster von Kappadokien.

[Mehr]

Giorgos Seferis
Ein Gespräch
Interview mit dem griechischen Nobelpreisträger Giorgos Seferis. Spontane und souveräne Antworten auf Themen wie Literatur, Dichtung und Politik.
[Mehr]

Giorgos Seferis
Letzte Gedichte (1968-1971) (in Produktion)
Seferis letzte Gedichte voller beißender Gesellschaftskritik
[Mehr]

Isuf Sherifi
Die weiße Filzkappe
Die bildhafte Sprache erinnert an kräftig geführte Holzschnitte, mit denen durchaus auch zarte Bilder möglich sind, die sich allerdings ununterbrochen am Leben reiben.
[Mehr]

Dina Sikirić
Was den Fluss bewegt
Eine Geschichte über das «Fremdsein».
[Mehr]


Die Sonntagswahrheit
Fesselnde, farbige Geschichten der großen Autoren des 19. und 20. Jahrhunderts der südfranzösischen Provence.
[Mehr]

Alexandra Stäheli
Warenmuster, blühend
«Wilde» Sammlung zeitgenössischer Poesie.
[Mehr]

Shun Suzuki
Die Hausschlange
Da ist ein Dichter, der Sprachgebilde ganz eigener Art und Erfahrung schreibt, die schweben, da sie des tiefgründigen Ernsts japanischer Klassik entbehren.
[Mehr]

Jesper Svenbro
Echo an Sappho
Selbständige Bilder aus unserer Gegenwart, die immer wieder über die Jahrhunderte an Sappho anklingen.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Steppenwind Weltenwind
«Ich habe Himmel getrunken, den Himmel gegessen, er ist in mir, wie Gras, Wasser, Luft in mir sind.»
[Mehr]

Galsan Tschinag
Alle Pfade um deine Jurte
Dies ist der erste Gedichtband des mongolischen Geschichtenerzählers.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Das zaubermächtige Goldplättchen
Alle drei Märchen entführen in eine Mongolei der Gegenwart, deren alte Zauberkräfte nicht verschwunden, sondern vielfältig gewandelt sind.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Jenseits des Schweigens
«Galsan Tschinags Schreiben strahlt durch kraftvolle, einfühlsam geschriebene Bilder eine starke Lebendigkeit und Schönheit aus.»
[Mehr]

Galsan Tschinag
Der Steinmensch zu Ak-Hem
Die Lesenden spüren mit allen Sinnen das Gras, die Nomaden, die Jurten, den Himmel und die Liebe.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Der Wolf und die Hündin
Dieses Buch ist gleichzeitig eine packende Liebesgeschichte und eine Parabel auf die Menschen, ihre Liebe, ihren Überlebenskampf und den Tod.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Nimmer werde ich dich zähmen können
Liebesgedichte: Unverbrauchte Bilder des Nomaden, der Wind des Graslandes, die Sonne über dem Leben …
[Mehr]

Galsan Tschinag
Sonnenrote Orakelsteine
Schamanische Gesänge, bestehend aus langen und kurzen Balladen, aus Klagerufen und Beschwörungen.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Wolkenhunde
Himmel und Erde, Wasser und Wind, Liebe und Tod, die Verehrung des Herkommens und die Konfrontation mit der westlichen Welt, Gefühle und Geschichten.
[Mehr]

Florian Vetsch
Warenmuster, blühend
«Wilde» Sammlung zeitgenössischer Poesie.
[Mehr]

Tarjei Vesaas
Leben am Strom
Es geht eine schwer zu beschreibende Faszination von Tarjei Vesaas' Gedichten aus, wie auch eine Dialektik von Trost-Verweigerung und Katharsis.
[Mehr]

Anastassis Vistonitis
Wellen des schwarzen Meeres
Vistonitis arbeitet die alten Mythen und die neue Zeit auf. Eurydike, Medea sind Hauptfiguren für eine Transformation ins Heute.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
contrabund
Contrabund bedeutet so viel wie Kunterbunt, Kontrapunkt, vielstimmig gebunden, sehr bunt. Elisabeth Wandeler-Decks Lyrik ist so facettenreich wie der Titel.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
controcantos
Diese Gedichte gehen gegen alles, was festgeredet und -geschrieben, reglementiert, genormt, betoniert und sonstwie unlebendig ist.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
(Gelächter über dem linken Fuß)
Sprachabenteuer, neue Sichten, neues Sprechen und Hören, Durchschüttelungen, Abbrüche, Aufbrüche.
[Mehr]

Peter Weibel
Der Schmetterling schläft (in Produktion)
Fragmente über den ungerechten Tod
[Mehr]

Peter Weibel
Nachricht an das Leben
Gedichte, die an Ereignissen, Zuständen, Katastrophen nicht vorbeigehen, sondern eingreifen.

[Mehr]

Peter Weibel
Die blauen Flügel
Es geht um Leben und Tod und um das Leben mit dem Tod.
[Mehr]

Peter Weibel
Die blauen Flügel (eBook)
Es geht um Leben und Tod und um das Leben mit dem Tod.
[Mehr]

Peter Weibel
Abschied von Celia
Ein Medizinstudent kehrt nochmals in die Wohnung seiner großen Liebe zurück. Er findet Mosaikstücke eines Lebens. Er nimmt Fotos von den Wänden und Abschied für immer.
[Mehr]

Peter Weibel
Am Berg
Der schwarze Totz wird zur Metapher für das Leben, er macht die Spielregeln, der Berg hat immer recht.
[Mehr]

Peter Weibel
Lenz, später
Ein dichtes, atemloses Stück Leben: philosophisch, politisch, existenziell.
[Mehr]

Peter Weibel
Im Gegenbild
Berührende Erzählungen über das Abschiednehmen, die trotz aller Melancholie Hoffnung und Zuversicht wecken.
[Mehr]

Regula Wenger
Leo war mein erster
«Ich bin Pia, und ich putze Wohnungen von Verstorbenen. Ich weine nicht bei der Arbeit, ich staune.»
[Mehr]

Kenneth White
Unterwegs an der Küste (in Planung)
Das Schönste und Umfangreichste unter den long poems des schottischen Geopoetikers.
[Mehr]

Kenneth White
Dichter des Außerhalb (in Planung)
In leichtgängiger Konzentration und zugleich profund werden in diesen Essays Dichtung und Denken des Westens und des Ostens zusammengeführt.
[Mehr]

Kenneth White
Briefe aus Gourgounel
Gourgounel: ein magisches Wort, ein magischer Ort, mitten in einer verkommenen Gegend der nördlichen Cevennen.
[Mehr]

Kenneth White
Die Reise des Schamanen
Erzählgedicht, illustriert mit Zeichnungen der Inuit und anderer Grenzgänger.
[Mehr]

Willem
Reinart Fuchs
Ausgekochte Schurken gibt es in der Weltliteratur überall. Der gerissenste unter ihnen ist zweifellos Reinart Fuchs. Er versteht es auch den letzten Rest Moral zu entfernen.
[Mehr]

Rolf Winnewisser
Die Handleserin
Ein Text zu dem Gemälde «La buona ventura» von Caravaggio.
[Mehr]

Wu Re Er Tu
Uralt wie die Dämmerung
Alle fragten sich, ob der alte Kadaobu verrückt geworden sei; denn ein verrückter Schamane ist das Schrecklichste überhaupt: Er rächt sich an allen.
[Mehr]

Franz Wurm
Blaue Orangen oder Das Auge der Pallas Athene
Betrachten wir eine Orange. Orangen haben eine Schale. Darunter bestehen sie aus Segmenten …
[Mehr]

Franz Wurm
König auf dem Dach
Der König auf dem Dach – hier bekommt die Sprache Geschmack, differenzierte Aussage und die Ernsthaftigkeit des Spielerischen.
[Mehr]

Kaiyu Xiao
Im Regen geschrieben
Dokumentarische Präzision und ins Surreale überbordende Bilderfluten, intime Skizzen und mit scharfer Ironie vorgebrachte Gesellschaftskritik.
[Mehr]

Mat Callahan
Testimony
Anklagende und aufwühlende Gedichte, denen ausdrucksstarke Bilder zur Seite gestellt sind.
[Mehr]

Maurice Chappaz
Das Buch der C.
Erinnerung und Aussicht, Hommage und Zwiesprache, Resumee und Beschwörung.
[Mehr]

Maurice Chappaz
Evangelium nach Judas
«Ein kleines Buch, das offen in der Hand eines Engels liegt, muss ich mir einverleiben, ehe ich gehe.»
[Mehr]

Peter R. Gerber
Unsere Kindheit - unsere Zukunft
Einblicke in die oft schwierigen Lebensläufe nordamerikanischer Ureinwohner.
[Mehr]

Peter Gisi
Die Berührung der Stadt
Peter Gisi kommt mit einer modernen, offenen Sensibilität; seine Bilder sind stimmig und stark.
[Mehr]

Hans Gysi
Die dünne Krankenschwester
Hans Gysi ist ein Sprachkünstler: Er wandelt sogenannten Sprachmüll in wunderschöne neue Sätze – und Schätze.
[Mehr]

Margrit Hug
Höllisch gut
Auszüge und nacherzählte Geschichten aus dem neuen und alten Testament lassen die Ess- und Kochsitten aus biblischer Zeit lebendig werden.
[Mehr]

Al Imfeld
Da kam eines Tages im Frühsommer, kurz vor dem Melken, ein Mann leicht und fast tänzelnd vom Wald daher
Al Imfelds Geschichten sind erlebt, erlitten und präzis gesehen.
[Mehr]

Al Imfeld
Wir weinen nicht mehr, Afrika!
Vom wachsenden Selbstbewusstsein afrikanischer Frauen. Interviews und Berichte aus dem Alltag.
[Mehr]

Stefan Ineichen
Das Licht in der Wüste
In diesen Erzählungen stellt Stefan Ineichen unsere Lebenserfahrungen auf den Kopf.
[Mehr]

Stefan Ineichen
Die verzauberten Schweine
Es sind Momentaufnahmen des Lebens, wie es wunderbar spielt: listig, brutal und oft religiös, aber nie ohne verschmitztes Lächeln.
[Mehr]

Fridolin Jakober
Landsicht und Landnahme
Fridolon Jakober installiert sich mit seinen hohen literarischen Qualitäten als Volksdichter im wahrsten Sinn.
[Mehr]

Ernst Kreidolf
Lebenserinnerungen, Schicksalsträume
Autobiografie, Gedichte und Bilder.
[Mehr]

Jos Nünlist
Zeitlaub
Der Maler und Zeichner Jos Nünlist ist ein Dichter. Er beherrscht Bild und Sprache so gut, dass eine gleichwertige Wechselwirkung entsteht.
[Mehr]

Hjalmar Öberg
Vom Verdingbub zum Wildmarksiedler
Frisch und gewitzt erzählt Hjalmar Öberg, wie sein Vater Karl Wilhelm Ende des neunzehnten Jahrhunderts in die Wildnis Lapplands zog.
[Mehr]

Jutta Radel
Höllisch gut
Auszüge und nacherzählte Geschichten aus dem neuen und alten Testament lassen die Ess- und Kochsitten aus biblischer Zeit lebendig werden.
[Mehr]

Magdalena Rüetschi
Elfenbeinschwarz
Elfenbeinschwarz ist die Essenz dieser neuen Gedichte: Kein überflüssiges Wort trübt die klaren, einfachen Bilder.
[Mehr]

Ernesto Sabato
Zwischen Schreiben und Leben
Mit diesem Dialogwerk erhalten wir ein oft nachdenkliches, manchmal fast übermütiges Vermächtnis von Ernesto Sabato.
[Mehr]

Barbara Traber
Stille Tage am Fluss
Nichts war für immer vorbei, sie war nach wie vor verletzlich als Frau, das Alter schützte nicht davor, auch die Wechseljahre nicht …
[Mehr]

Barbara Traber
Tulpenbaum
Eine Frau nimmt Urlaub – freiwillig von ihrem Ehemann, dem Sohn, unfreiwillig von ihrer Arbeit, sie versucht, diese Zeit zum «Durchatmen» zu nutzen.
[Mehr]

Jan Erik Vold
Zwölf Meditationen
Federnde, transparente Texte, die leichtfüßig unter die Leute gehen – mit oder ohne Jazz.
[Mehr]

Meng Wang
Rare Gabe Torheit
Der ferne Osten erlernt den Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft.
[Mehr]

Heinz Weder
Traum aus schwarzen Krügen
Eine Samlung der besten Arbeiten Heinz Weders – den visuellen Akzent setzen acht unveröffentlichte Zeichnungen und Bilder.
[Mehr]

Kenneth White
Streifzüge des Geistes
Kenneth White durchstreift als intellektueller Nomade alle Gebiete der Erde – kulturelle, ideengeschichtliche, geographische.
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Der Maler auf seinem Drehstuhl
Zu jedem Bild begleitend und erweiternd, die Erkenntnisse des großen Landschaftsmalers und Erzählers Martin Ziegelmüller.
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Der Maler - Le peintre
Wir erlangen Einblicke in die Denk- und Bilderwerkstatt eines wahrhaft engagierten Malers. Was denkt ein Maler beim Malen? Wie steht er zur Gesellschaft?
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Eitelhans der Gevierteilte
Martin Ziegelmülers Sprache spricht nicht nur aus dem Auge des Malers – sie fasst die Dinge an, sagt klar und manchmal quer, was Sache ist.
[Mehr]

Martin Ziegelmüller
Über die Matten gehen zur Zeit des Sauerampfers
Die Jugend des kleinen Hannes, der keck und mit allen sehr intakten Sinnen sein frühes Leben betrachtet, ist einmalig – und einmalig geschrieben.
[Mehr]

S. Corinna Bille
Hundert kleine Liebesgeschichten
Hundert kleine Geschichten: drängend, zärtlich, geistreich, von überschwänglich liebender bis zu scheinbar kühl analysierender Frau.
[Mehr]

S. Corinna Bille
Schwarze Erdbeeren

[Mehr]

Armin Bollinger
Die Maya

[Mehr]

Armin Bollinger
El Curandero

[Mehr]

George Mackay Brown
Der goldene Vogel
In unnachahmlichem Stil erzählt George Mackay Brown vor der Kulisse der wilden schottischen Inseln von der Verfeindung zweier Familien.
[Mehr]

George Mackay Brown
Der Sänger der Inseln
Browns Autobiografie ist gezeichnet von der ihm eigenen herzlichen Kühle, Selbstironie und seiner gekonnt spitzen Feder.
[Mehr]

George Mackay Brown
Die Greenvoe Story
George Mackay Brown erzählt liebevoll Geschichten und Schicksale von Menschen, die sich einprägen, nach denen man süchtig wird.
[Mehr]

George Mackay Brown
Magnus
Eine eindrückliche Geschichte mit kargen Bildern und fesselnden Dialogen, die keineswegs so alt wirken wie die Zeit, in der sie spielen.
[Mehr]

George Mackay Brown
Taugenichts und DichterTraum
Der «Taugenichts» Thorfinn nimmt uns mit auf eine geografische, visionäre Reise, neben dem Strom der Zeit.
[Mehr]

George Mackay Brown
Weihnachtsgäste
Es entfaltet sich ein kleines Universum, das mit jeder Geschichte der Weihnachtsgäste größer und lebendiger wird. Das Meer ist dabei allgegenwärtig.
[Mehr]

George Mackay Brown
Weinland
Die Orkneyinga- und die Vinland-Saga werden in einem spektakulären Lebensbericht eines Inselbewohners miteinander verbunden.
[Mehr]

Martin Brunold
Finn Mac Uail

[Mehr]

Werner Bucher
Du mit deinem leisen Lächeln
Es sind Hommages, Verehrungen, Schmerzensrufe, und immer wieder ein heftiges Verlieben.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Nimm die Dinge
Gedichte, die voll von Neugier nach Leben, nach Sprache, nach Gedicht-Geschichten sind.
[Mehr]

Johannes Dörflinger
in Gozo
Gedichte und fotografierte Skulpturen.
[Mehr]

Margaretha Dubach
Die Recken von Ura Paho
Spannender, interessanter Stoff, farbige Erzählweise, feiner Humor, schräge bis surreale (Ein-)Schübe – kurz: ein Erzähl- und Lesefest.
[Mehr]

Erica Engeler
Die Überfahrt
Erica Engelers wunderschöne Sprache eröffnet eine Welt ganz besonderer Facetten und Bilder.
[Mehr]

Ursula Fehr
Verwandlung und Befreiung
Plastische Werke, Skulpturen von Ursula Fehr. Mit begleitenden Texen.
[Mehr]

Gabriel dos Santos Gentil
Mito Tukano - Quatro Tempos de Antiguidades
In brasilianischem Portugiesisch und Osttukanisch (indigene Sprache vom Amazonas)
[Mehr]


grenzenlos eingetaucht
Eine Anthologie mit Texten von Autorinnen und Autoren auf den Baden-Württembergischen Literaturtagen 2009 in Konstanz
[Mehr]

Barry Green
Der Mozart in uns
In dieser Anleitung zum Musizieren demonstrieren Green/Gallwey mit vielen Übungen, wie wir mentale und andere Hindernisse aus dem Weg räumen.
[Mehr]

Martin Gellrich
Üben mit Lis(z)t
Wie übten Bach, Mozart, Beethoven, Chopin, Liszt und Clara Schuhmann Klavier?
[Mehr]

Alexander Grossman
Nur das Gewissen
Dies ist die Geschichte eines mutigen Menschen und einer außergewöhnlichen Tat und zugleich ein unmittelbares Stück Weltgeschichte.
[Mehr]

Wilhelm Hauff
Die Bettlerin vom Pont des Arts
Ein junger Deutscher sieht im Paris des 19. Jahrhunderts für einen winzigen Augenblick das Gesicht einer Frau – und macht sich auf die Suche.
[Mehr]

Heinrich Heine
Dich fesselt mein Gedankenbann
Eine ungewöhnliche Auswahl des besten Heinrich Heine.
[Mehr]

Margrit Hug
Essen und Trinken im Alten Testament
Rezepte und Porträts von Frauen des Alten Testaments.
[Mehr]

Anne-Marie Im Hof-Piguet
Fluchtweg durch die Hintertür
Eine junge Schweizerin betreut während des Zweiten Weltkrieges im Rahmen des Roten Kreuzes spanische und jüdische Kinder.
[Mehr]

Al Imfeld
Wenn Fledermäuse aufschrecken, liegt etwas in der Luft, das kein Mensch zu ändern vermag
Eine Sprache und Erzählweise, deren Faszination sich niemand entziehen kann.
[Mehr]

Stefan Ineichen
Die wilden Tiere in der Stadt
Entdecken Sie Ihre Stadt – sie lebt, Tag und Nacht, ohne Ferien und Feiertag.
[Mehr]

Arnold Keyserling
Ars Magna
Die «Ars Magna» ist die höchste aller Wissenschaften; sie steht noch über der Logik und der Metaphysik.
[Mehr]

Arnold Keyserling
Das Erdheiligtum

[Mehr]

Arnold Keyserling
Vom Eigensinn zum Lebenssinn
Arnold Keyserling lehrt, Körper, Geist, Empfindung und Intelligenz zu einer lebenswürdigen Persönlichkeit zu entfalten.
[Mehr]

Christian Küchli
Auf den Eichen wachsen die besten Schinken
Die zehn wichtigsten Nutzbäume Mitteleuropas finden hier eine umfassende Darstellung.
[Mehr]

Christoph Meckel
Lichterloh
Gedichte und Zeichnungen
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Besuch bei einem Freund
Ivo Ledergerber macht auf Versfüßen einen Rundgang durch seine Wohnung, als wäre es die eines Freundes. Und dieser Freund ist vor allem eines: ein Büchermensch.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Rom
Verdichtete Geschichten aus dem Alltag, offen gesehen, wortsicher in Gedichte transponiert. Ein lupenhaftes Hinhören und Aufzeichnen.
[Mehr]

Larissa Li
Die Keimling Kinder
Verantwortung für Wunschkinder, Verantwortung für unerwünschte Kinder.
[Mehr]

Larissa Li
EndScheit
Das Thema: der Tod, seine vielen Gesichter, sein Schrecken, seine menschliche, absurde Grenze vom Sein zum Gewesenen.
[Mehr]

Larissa Li
MissBraucht
Bedrängende und dringende Gedichte zum Thema Vergewaltigung, Kindesmissbrauch.
[Mehr]

Larissa Li
schäferlos
Die Texte wehren sich gegen die Vorstellung, der Zweite Weltkrieg sei ein abgeschlossenes Geschehen, dessen Konsequenzen es nur noch zu bereinigen gelte.
[Mehr]

Nicolas Lindt
«Aus menschlichen Gründen»
Nicolas Lindt zeigt Seiten und Erfahrungen auf, die der eilige Lebenskonsument selten oder nie zu Gesicht bekommt.
[Mehr]

Werner Lutz
Treibgutzeilen
Gerollt geschoben
geschunden gerundet
ich nehme den Kiesel
und wärme ihn in der Hand

[Mehr]

Sitakant Mahapatra
Hahnenkampf
Gedichte
[Mehr]

Gabriele Markus
Ohr am Boden
Gabriele Markus, eine neue, starke Stimme, hält hier das «Ohr am Boden», um in die Seelen hineinzuhorchen.
[Mehr]

U. R. Anantha Murthy
Samskara
Ein eindrucksvoller Einblick in die Welt der Brahmanen
[Mehr]

Blanche Christine Olschak
Perlen alttibetischer Literatur
Eine Blumenlese der alttibetischen Literatur
[Mehr]

Sybren Polet
Organon
«Organon» ist eine Auswahl aus vier Gedichtbänden von Sybren Polet.
[Mehr]

Jutta Radel
Heuschrecken und wilder Honig
Ein bezauberndes Buch über Kochsitten, Ess- und Trinkgebräuche zur Zeit des Neuen Testaments.
[Mehr]

Anita Rauch
Gemüsefest
Anita Rauch versteht es, Geschichten um das Kochen, mit gesunden und wahrlich schmackhaften Rezepten zu verbinden.
[Mehr]

Ruth Reichstein
Lichterloh

[Mehr]

Omar Rivabella
Susana
Das Thema dieser Erzählung ist die Folter. Omar Rivabella beschreibt sie in erschütternden, erbarmungslosen Details.
[Mehr]

Magdalena Rüetschi
Pascal's Zimmer
Gedichte
[Mehr]

Magdalena Rüetschi
Wer aber weiterzieht
Gedichte
[Mehr]

Hans Ruh
Die Zukunft ist ethisch - oder gar nicht
Ethik ist nach Hans Ruh und Thomas Gröbly das entscheidende Instrument für eine gelingende und lebenswerte Gesellschaft und Zukunft.
[Mehr]

Bernhard Schaer
Die Kraft des Regenbogens
Bernhard Schaer versteht es, seine wegweisenden Gedanken von einer neuen Welt und einem neuen Leben greifbar zu machen.
[Mehr]

Rafik Schami
Vom Zauber der Zunge
Rafik Schami gibt hier nicht nur ein glänzendes Plädoyer für die gesprochene Kultur, sondern er zeigt auch, was Erzählen sein will und ist.
[Mehr]

Raoul Schrott
Marginalien
Kleine Dichtungen von den schreibenden Mönchen aus Irland zur Zeit des frühen Mittelalters – ins Deutsche übersetzt.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Am Rande der Arktis
H.U. Schwaar gibt seine Erlebnisse unverfälscht, spannend und lehrreich weiter.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Bekenntnisse
Ein Dank an das Schicksal, das den Schriftsteller in zwei verschiedenen Welten heimisch werden ließ
[Mehr]

H. U. Schwaar
Briefe aus der Tiefe
Aufzeichnungen des 93-jährigen Schriftstellers aus den Jahren 2010 bis 2012; die meisten aus Lappland, seiner zweiten Heimat.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Die Samen und wir
Eine aufschlussreiche, fesselnde Lektüre für Nordlandreisende, besonders aber für Freunde Lapplands und der Samen.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Farinet in Lappland
In diesem Buch geht es um Freiheit, persönliche, physische, psychische.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Flurbereinigung in zwei Welten
Mit diesen Geschichten und Gedichten führt H. U. Schwaar den Leser in ein Spannungsfeld verschiedener Zeiten und Kulturen.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Geheimnisvoller Norden
Viele Fotos aus Lappland, insbesondere von dem Phänomen Nordlicht, bereichern dieses nicht nur für Liebhaber des Hohen Nordens unentbehrliche Buch.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Herbst in Lappland
Das Wunder des nordischen Herbstes führt Schwaar zu eingehenden Naturbetrachtungen und zur tieferen und kritischen Sicht seiner selbst.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Intimitäten
Berichte, Gedanken und Gedichte eines 87-Jährigen – bald nüchtern realistisch, dann wieder poetisch und ergreifend
[Mehr]

H. U. Schwaar
Näkkälä - jeden Tag, ein Jahr
Schwaar hat in der finnischen Samensiedlung Näkkälä ein Jahr lang täglich Tagebuch geführt.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Nordland
In den Liedern und Gedichten aus dem Samenland treffen und reiben sich Mythen und heutiger Alltag in kreativer Eintracht.
[Mehr]

H. U. Schwaar
Sápmi
«Diese Mythen und Sagen haben eine eigene, starke Faszination; kaum jemand wird sich ihr entziehen können.»
[Mehr]

H. U. Schwaar
Tundra, Sumpf und Birkenduft
Dieses Buch ist aus Schwaars Tagebüchern entstanden, dabei werden einige touristisch-romantische Ansichten korrigiert.
[Mehr]

Giorgos Seferis
Logbuch III
Was passiert, wenn der weltberühmte griechische Nobelpreisträger eine Zeit auf Zypern verbringt? Er bringt einen wunderbaren Strauß Gedichte mit nach Hause.
[Mehr]

Dietrich-Bernd Steiner
Zürcher Baumgeschichten
«Mit der Hand das Herz der Bäume abhören …»
[Mehr]

Shuntarô Tanikawa
Fels der Engel
Der Sprachmeister Tanikawa steht dem Bildmeister Klee in keiner Weise nach.
[Mehr]

Herbert Timm
Geschichten aus dem Hinterhalt
Herbert Timms Geschichten sind vordergründig spannend, kriminal, unterhaltsam.
[Mehr]

Herbert Timm
Reisen auf dem Pulverfass
Souverän, den Ton der Zeit und den der Hochstapler treffend, baut der Autor bissige Stoffe in spannende Geschichten.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Die Verteidigung des Steins gegenüber dem Beton
Der Bericht aus der und über die Mongolei ist kurz, analytisch, zutreffend; der Dichter weiß, wovon er spricht.
[Mehr]

Christian Uetz
Luren
Gedichte
[Mehr]

Christian Uetz
Luren und Reeden
Hier sind die gesuchten Erstlinge in einem Band; einige Texte sind überarbeitet, einige sind neu.
[Mehr]

Christian Uetz
Reeden
Gedichte
[Mehr]

Nils-Aslak Valkeapää
Ich bin des windigen Berges Kind
Nils-Aslak Valkeapää, einer der bekanntesten Saamen und Dichter, wird hier mit Gedichten, Liedern und Prosatexten von H. U. Schwaar vorgestellt - mitsamt Zeichnungen des Autors. Das Buch ist seit 1990 vergriffen. Sämtliche Gedichte und Zeichnungen sind im Buch "Nordland" von H.U. Schwaar integriert.
[Mehr]

Jan Erik Vold
Cirkel, Cirkel
Gedichte
[Mehr]

Marnie Walsh
Das Messer auf der Zunge
Wirklichkeit und Fantasie ergeben oft groteske Bilder einer Welt, die wir bestenfalls vom Hörensagen kennen.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
Es gibt eine Auswahl
Eine besondere Auswahl an Gedichten mit Übersetzung ins Arabische
[Mehr]

Frank Waters
Meine Zeit mit den Hopi
Frank Waters' Bericht über die inneren und äußeren Erfahrungen in der verborgenen Welt der Hopi Indianer.
[Mehr]

Peter Weibel
Mein Vukovar lebt
Der Krieg im ehemaligen Jugoslawien hat viele bewegt. Als betroffener Arzt und Dichter hat Peter Weibel hier ein unvergessliches Zeugnis gesetzt.
[Mehr]

 

 
Zum Seitenanfang