Home Reihen Bodoni Drucke

Bodoni Drucke

Moderne Dichtung & traditionelles Handwerk

  • Anspruchsvolle Lyrik oder Kurzprosa in bibliophiler Kleinauflage, moderne Klassiker der Lyrik im weitesten Sinne
  • Bibliophile Heftbroschuren, Inhalt und Umschlag komplett in Bleisatz und Handpressendruck von Typorama und Atelier Bodoni
  • Erste Auflagen signiert und nummeriert
  • Trotz aufwändiger Herstellung bescheidene Preise, meist CHF 30.00 und EUR 23.00.

Für die Bodoni Drucke setzen wir Gedichte von Hand in Blei oder arbeiten mit Paul Wirth vom Typorama in Bischofszell zusammen, der die Texte im Zeilenguss auf einer seiner vielen Blei-Setzmaschinen gießt. Wir drucken von Hand und binden von Hand. Ab und zu illustrieren wir mit typografischen Zeichen, mit Holzschnitten oder Linolschnitten. Wir sind inzwischen in der Lage, diese Heft-Broschuren komplett selber im Hause herstellen. Von vielen Titeln mussten wir bereits Nachauflagen drucken, von Galsan Tschinag, Izet Sarajlić, Donata Berra, Jürg Federspiel, Werner Lutz, Kenneth White und anderen. Bisher erschienen 86 Bodoni Drucke. Trotz der Handarbeit und der edlen Materialien sind die Bodoni Drucke im Preis nicht exklusiv.

Atelier Bodoni
Farbenlos farbig – Gnadenlos freundlich
Vielfältige und lebendige Texte und Grafiken von den Ausstellenden auf der Frauenfelder Buch- und Handpressen-Messe 2006.
[Mehr]

Atelier Bodoni
Ruedi Baumann und die Bärenhüter im Waldgut
Die Reihe Bärenhüter wird vorgestellt
[Mehr]

Atelier Bodoni
Unsere Bleischriften
Schriftproben, Zierstücke, Linien, Druckmuster, Anregungen für Schriftsetzer, Grafiker und Liebhaber des Bleisatzes.
[Mehr]

Martine Bellen
Musée Magie
Ein Gedichtband von Martine Bellen. «Wer bin ich? Und wer bist du?» sind die Kernfragen in ihren Gedichten.
[Mehr]

Hugo Berger
Der Hammer
Diese Geschichten beginnen harmlos im Alltag, woraufhin sie mit trockenen, unvorhergesehenen Schlüssen verwirren und verwandeln.
[Mehr]

Donata Berra
Zwischen Erde und Himmel
Donata Berra zeigt unserer auf uns einstürzenden Realität ihr eigentliches Wesen, das nämlich zwischen «Erde und Himmel» siedelt.
[Mehr]

Rachid Boudjedra
Bars von Algier
In seinen Gedichten verbindet er die spezielle Denkweise und Gefühlswelt Nordafrikas mit dem intellektuellen Klima Europas.
[Mehr]

Irène Bourquin
Patmos
Irène Bourquin verwandelt die Ägäis mit ihren Felsen und Menschen in Sprache. Es sind Bilder mit starken Konturen und kreativen Kernen.
[Mehr]

Irène Bourquin
Schaukelnd im grünen Atem des Meeres
Literarisch reisen mit Irène Bourquin.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Allerseelenwalzer
Hier wird der Tod zum Tanz geladen, herumgewirbelt und -geklappert und schließlich wieder auf seinen Platz verwiesen.
[Mehr]

Beat Brechbühl
Farben, Farben! (in Produktion)
Schwarz mit Ohren, Weiß und alles; dazwischen das unbändige Leben.

[Mehr]

Beat Brechbühl
Gedichte für Frauen und Balsaminen
Zu modernen Klassikern gewordene und neue Brechbühl-Gedichte, gerichtet an die Frauen und an ein Springkraut mit verlockendem Duft.
[Mehr]

George Mackay Brown
Sally
In den Gedichten des großen schottischen Erzählers begegnen wir den Elementen seiner Prosa: Meer, Erde, Menschen, Schicksale.
[Mehr]

Werner Bucher
Wegschleudern die Brillen, die Lügen
Gedichte mit beißendem Ton, die unter die Haut gehen und einen nicht unbeteiligt lassen.
[Mehr]

Franco Buffoni
Karmeliternonne und andere Geschichten in Versform
Diese Gedichte sind einfach, klar und sympathisch. Es tun sich kleine und große Welten auf, fremde und eigene.
[Mehr]

Maurice Chappaz
Das Herz auf den Wangen
Chappaz' Gedichte bewegen sich zwischen Walliser Bodenständigkeit, kraftvoller Sprache und nachvollziehbarem Surrealismus.
[Mehr]

Johannes Dörflinger
AtlasRad
Mythos mit Erdverbundenheit, Märchen mit Gegenwart, Träume vom (Weg-) Fliegen, taktile Bodenhaftung, Menschen mit Engeln, Sehnsucht und Wahrheit.

[Mehr]

Johannes Dörflinger
GeisterGleich
Neue Skulpturen in Wechselwirkung mit Geschichten voller Poesie, Ironie und Erkenntnissen.
[Mehr]

Johannes Dörflinger
Jadefrau und Jaguar
Johannes Dörflinger hat sich von uralten Figuren von Göttern, Wächtern, Propheten und anderen rituellen Objekten zum zeichnerischen Zwiegespräch anregen lassen.
[Mehr]

Johannes Dörflinger
Adam Hommage
"Eine kleine Feier des Unerwarteten!" (Christoph Bauer)
[Mehr]

Maureen Duffy
Heimsuchung/Revenant
Maureen Duffys «Bilder sind, wiewohl feinnervig und verästelt, kraftvoll klar».
[Mehr]

Christian Ewald
Kann ein im Meer versenkter Traum an fremden Stränden leben?
Gedichte in der Form von Fragesätzen – wie eine Aufforderung zu einer Antwort, zu einer Regung der Sinne und des Geistes.
[Mehr]

Jürg Federspiel
Im Innern der Erde wütet das Nichts
Federspiels Texte sind zwar aussichts-, aber nicht hoffnungslos. Sie sind von einer expressiv bildhaften Begreiflichkeit.
[Mehr]

Jürg Federspiel
Mond ohne Zeiger
Rabenschwarz, furios, scharf wie immer sind die Texte von Jürg Federspiel.
[Mehr]

Ingrid Fichtner
Das Wahnsinnige am Binden der Schuhe
Ingrid Fichtner sieht die Welt auf eine sehr eigene, sehr gegenwärtige Weise, wobei jede Zeile von wunderschöner Lebendigkeit ist.
[Mehr]

Concha García
Bäume und Schlüssel
Bei Concha Garcías Gedichten stehen wir meist unverhofft vor neuen Gefühlen, anders gedachten Gewohnheiten, ungewohnten Empfindungen.
[Mehr]

Judith Herzberg
7. Frauenfelder Lyriktage
Gedichte der Autorinnen und Autoren der 7. Frauenfelder Lyriktage
[Mehr]

Erwin Jaeckle
Bis an den Rand schreiben
Ein Querschnitt durch das vielstimmige lyrische Werk des Zürcher homme de lettres.
[Mehr]

Jochen Kelter
Andern Orts
Diese Postkarten sind viel: Tagebuch, Kurzreisen-Führer, Kulturkritik, Gedicht, Rechenschaftsnotizen, Gedächtnis …
[Mehr]

Jochen Kelter
Steinbruch Reise
Von seinen kurzen Anhalten schickt der Dichter kurze, prägnante Signale. Dabei entsteht ein lebendiges, farbiges (Europa-)Tagebuch.
[Mehr]

Raffael Keller
Neunzehn Gedichte aus alter Zeit
Die anonymen Gedichte sind Ende der Späteren Han-Zeit (25–220) entstanden und gelten als Schlüsselstelle in der chinesischen Lyrik.

[Mehr]

Ivo Ledergerber
Von der Liebe
Gedichte über das Wesen der Liebe.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Drei kleine Reisen
Ivo Ledergerber reist in seinen Gedichten durch die Metro Roms, mit einem Schiff über den Bodensee und durch die Vergangenheit in einem elsässischen Steinbruch.
[Mehr]

Ivo Ledergerber
Flora schöne Nachbarin
Ein Friedhof, ein Name – Flora.
[Mehr]

Werner Lutz
Nelkenduftferkel
«Zuweilen dem Aphorismus, zuweilen dem Haiku nahestehend, zeichnen sich alle Texte durch eine großartige Leichtigkeit und Präzision aus.»
[Mehr]

Christoph Meckel
Musikschiff
Gedichte
[Mehr]

Jörg Müller von Arx
Der Schwein und andere dunkle Geschichten
Eugen, das Schwein, war zu sich selbst sehr hart und studierte oft nachts neue akrobatische Finessen ein.
[Mehr]

Jos Nünlist
Schlüsselblume
Gedichte und Holzschnitte
[Mehr]

Jos Nünlist
Tränenstein Sonnenstern
Die hoch konzentrierte Dichtung ist in sich geschlossen und zugleich hell und offen, ebenso die Holzschnitte.
[Mehr]

René Oberholzer
Wenn sein Herz nicht mehr geht, repariert man es und gibt es den Kühen weiter
Eine banale Geschichte aus dem Alltag führt uns das Absurde unserer Normalität vor.
[Mehr]

Kevin Perryman
Die sieben letzten Worte
Wer die ganze Schönheit und die farbige Struktur der poetischen Bilder voll erleben will, dessen Lese-Nerven müssen fit, offen und aufnahmehungrig sein.

[Mehr]

Kevin Perryman
Der nicht verjährte Traum
Mythos, Eros, Landschaft durchdringen sich in Kevin Perrymans Gedichten
[Mehr]

Regula Radvila
Phantomschmerz
In Regula Ravilas Erzählungen steckt das Temperament des Mitfühlens, die Kraft gelebten Schmerzes, der intensive Ton der Poesie.
[Mehr]

Regula Radvila
Steine
Regula Radvila findet Worte für die unterschiedlichsten Steine und diese sind so eindrücklich wie die faszinierende Welt der Steine selbst.
[Mehr]

Izet Sarajlić
Jemand hat geklingelt
Die erste Stelle in seinem Dichtungskosmos nimmt die Stadt ein, Sarajevo, die auch die Welt ist, das Gefäß für die Wahrnehmungen, die Sehnsüchte …
[Mehr]

Izet Sarajlić
Sarajevo
Menschliche Integrität und Anteilnahme, die Worte finden für den Krieg, für die Zeiten danach. Izet Sarajlić bleibt der Dichter der multikulturellen Stadt Sarajevo.
[Mehr]

Shun Suzuki
Die Hausschlange
Da ist ein Dichter, der Sprachgebilde ganz eigener Art und Erfahrung schreibt, die schweben, da sie des tiefgründigen Ernsts japanischer Klassik entbehren.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Steppenwind Weltenwind
«Ich habe Himmel getrunken, den Himmel gegessen, er ist in mir, wie Gras, Wasser, Luft in mir sind.»
[Mehr]

Galsan Tschinag
Alle Pfade um deine Jurte
Dies ist der erste Gedichtband des mongolischen Geschichtenerzählers.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Jenseits des Schweigens
«Galsan Tschinags Schreiben strahlt durch kraftvolle, einfühlsam geschriebene Bilder eine starke Lebendigkeit und Schönheit aus.»
[Mehr]

Galsan Tschinag
Der Steinmensch zu Ak-Hem
Die Lesenden spüren mit allen Sinnen das Gras, die Nomaden, die Jurten, den Himmel und die Liebe.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Nimmer werde ich dich zähmen können
Liebesgedichte: Unverbrauchte Bilder des Nomaden, der Wind des Graslandes, die Sonne über dem Leben …
[Mehr]

Galsan Tschinag
Sonnenrote Orakelsteine
Schamanische Gesänge, bestehend aus langen und kurzen Balladen, aus Klagerufen und Beschwörungen.
[Mehr]

Galsan Tschinag
Wolkenhunde
Himmel und Erde, Wasser und Wind, Liebe und Tod, die Verehrung des Herkommens und die Konfrontation mit der westlichen Welt, Gefühle und Geschichten.
[Mehr]

Tarjei Vesaas
Leben am Strom
Es geht eine schwer zu beschreibende Faszination von Tarjei Vesaas' Gedichten aus, wie auch eine Dialektik von Trost-Verweigerung und Katharsis.
[Mehr]

Anastassis Vistonitis
Wellen des schwarzen Meeres
Vistonitis arbeitet die alten Mythen und die neue Zeit auf. Eurydike, Medea sind Hauptfiguren für eine Transformation ins Heute.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
contrabund
Contrabund bedeutet so viel wie Kunterbunt, Kontrapunkt, vielstimmig gebunden, sehr bunt. Elisabeth Wandeler-Decks Lyrik ist so facettenreich wie der Titel.
[Mehr]

Elisabeth Wandeler-Deck
controcantos
Diese Gedichte gehen gegen alles, was festgeredet und -geschrieben, reglementiert, genormt, betoniert und sonstwie unlebendig ist.
[Mehr]

Peter Weibel
Nachricht an das Leben
Gedichte, die an Ereignissen, Zuständen, Katastrophen nicht vorbeigehen, sondern eingreifen.

[Mehr]

Kenneth White
Die Reise des Schamanen
Erzählgedicht, illustriert mit Zeichnungen der Inuit und anderer Grenzgänger.
[Mehr]

Rolf Winnewisser
Die Handleserin
Ein Text zu dem Gemälde «La buona ventura» von Caravaggio.
[Mehr]

Franz Wurm
König auf dem Dach
Der König auf dem Dach – hier bekommt die Sprache Geschmack, differenzierte Aussage und die Ernsthaftigkeit des Spielerischen.
[Mehr]

Peter Gisi
Die Berührung der Stadt
Peter Gisi kommt mit einer modernen, offenen Sensibilität; seine Bilder sind stimmig und stark.
[Mehr]

Rudolf Bussmann
Nimm die Dinge
Gedichte, die voll von Neugier nach Leben, nach Sprache, nach Gedicht-Geschichten sind.
[Mehr]

Larissa Li
Die Keimling Kinder
Verantwortung für Wunschkinder, Verantwortung für unerwünschte Kinder.
[Mehr]

Larissa Li
EndScheit
Das Thema: der Tod, seine vielen Gesichter, sein Schrecken, seine menschliche, absurde Grenze vom Sein zum Gewesenen.
[Mehr]

Larissa Li
MissBraucht
Bedrängende und dringende Gedichte zum Thema Vergewaltigung, Kindesmissbrauch.
[Mehr]

Larissa Li
schäferlos
Die Texte wehren sich gegen die Vorstellung, der Zweite Weltkrieg sei ein abgeschlossenes Geschehen, dessen Konsequenzen es nur noch zu bereinigen gelte.
[Mehr]

Gabriele Markus
Ohr am Boden
Gabriele Markus, eine neue, starke Stimme, hält hier das «Ohr am Boden», um in die Seelen hineinzuhorchen.
[Mehr]

Magdalena Rüetschi
Wer aber weiterzieht
Gedichte
[Mehr]

Raoul Schrott
Marginalien
Kleine Dichtungen von den schreibenden Mönchen aus Irland zur Zeit des frühen Mittelalters – ins Deutsche übersetzt.
[Mehr]

Christian Uetz
Luren
Gedichte
[Mehr]

Christian Uetz
Luren und Reeden
Hier sind die gesuchten Erstlinge in einem Band; einige Texte sind überarbeitet, einige sind neu.
[Mehr]

Christian Uetz
Reeden
Gedichte
[Mehr]

Peter Weibel
Mein Vukovar lebt
Der Krieg im ehemaligen Jugoslawien hat viele bewegt. Als betroffener Arzt und Dichter hat Peter Weibel hier ein unvergessliches Zeugnis gesetzt.
[Mehr]

 

 
Zum Seitenanfang