(Foto Paul Schmidt)

Kevin Perryman

*1950 in Colchester, Essex, Großbritannien, lebt seit 1973 (nach dem Studium der Germanistik und Romanistik in Oxford) in Oberbayern. Vielfach ausgezeichneter Lyriker, Übersetzer, Maler, Herausgeber und Verleger. 1996 erhielt er den Horst Bienek Förderpreis für Lyrik, 1998 das Übersetzerstipendium des Welsh Arts Council und wurde 2003 zum Korrespondierenden Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt. Seit 1983 gibt er die Lyrik- und Übersetzungszeitschrift BABEL heraus und leitet den gleichnamigen Verlag, den die Süddeutsche Zeitung unumwunden «fabelhaft» nennt. Als Lyriker in englischer und vor allem deutscher Sprache ist Kevin Perryman hochgelobt und als Vortragender sehr gesucht. Neben vielen Veröffentlichungen einzelner Texte in Zeitschriften und Anthologien ist «Der nicht verjährte Traum» sein neunter deutschsprachiger Gedichtband.

Mehr über Kevin Perrymans Verlag und Zeitschrift finden Sie unter www.babel-verlag.de.

Im Waldgut Verlag erschienen:

Die sieben letzten Worte
Die sieben letzten Worte (Waldgut Verlag, Frauenfeld 2015)

Der nicht verjährte Traum
Der nicht verjährte Traum (Waldgut Verlag, Frauenfeld 2008)

 

 

 
Zum Seitenanfang