(Foto Esther Niedermann)

Clemens Müller

*1956 in Schmerikon am oberen Zürichsee. Besuchte erstmals 1974 Griechenland und ist seither von den Menschen, dem Land, der Geschichte, der Sprache und Kultur fasziniert. Studierte klassisches und byzantinisches Griechisch sowie klassisches und mittelalterliches Latein an der Universität Zürich, promovierte 1987, war Mitarbeiter am Mittellateinischen Wörterbuch an der Bayerischen Akademie in München und ist seit 1990 Lehrer an der Kantonsschule am Burggraben in St. Gallen. Beteiligt an vielfältigen Forschungs- und Übersetzungsprojekten, begleitet er seit vielen Jahren auch die Seferis-Übersetzungen von Evtichios Vamvas.

Für den Waldgut Verlag wirkte Clemens Müller als Mitübersetzer von Edmund Keeley/Giorgos Seferis «Ein Gespräch» (2004), und Giorgos Seferis, «Drei Tage bei den Höhlenklöstern von Kappadokien» (2014) (bitte untenstehende Links anklicken).

 

 

 
Zum Seitenanfang