Blanche Christine Olschak

* 1913 in Wien. Blanche Christine Olschak studierte in Graz Staatswissenschaften, wandte sich dann aber den Fächern Tibetologie, Frühgeschichte Zentralasiens sowie Philosophie und Psychologie des Buddhismus zu. Ausgedehnte Forschungsreisen führten die Wissenschafterin nach Tibet, in den Himalaya, nach Java, in die Mongolei, nach Japan, Korea und China. Die Autorin veröffentlichte zahlreiche Sachbücher und wissenschaftliche Werke. 1981 erhielt sie vom Österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung den Professorentitel, und 1987 wurde sie mit dem Goldenen Doktordiplom geehrt. Die Forscherin lebte seit 1946 in Zürich. Blanche Christine Olschak verstarb 1989.

Im Waldgut Verlag erschienen:

Perlen alttibetischer Literatur
Perlen alttibetischer Literatur

 

 

 
Zum Seitenanfang