Edmund Keeley

Er gehört in Amerika und im englischsprachigen Raum zu den bedeutendsten Kennern und Förderern der griechischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Von den Fünfziger- bis in die Neunzigerjahre wirkte er als Professor für «creativ writing», englische, amerikanische und zeitgenössische griechische Literatur an der Universität Princeton. In Anerkennung seiner Verdienste wurde Edmund Keeley im April 2002 vom griechischen Staat zum Komtur des Phönixordens ernannt.

Im Waldgut Verlag erschien:
Ein Gespräch Aus dem Englischen und Griechischen von Fred Kurer, Clemens Müller und Evtichios Vamvas (Frauenfeld 2004, 2004)

 

 

 
Zum Seitenanfang