(Foto Hermann Tschofenig)

Erich Hackl

*1954 in Steyr, hat Germanistik und Hispanistik studiert und ein paar Jahre lang als Lehrer und Lektor gearbeitet. Seit langem lebt er als freier Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Madrid und Wien. Seinen Erzählungen, die in 25 Sprachen übersetzt wurden, liegen authentische Fälle zugrunde. ‹Auroras Anlass› und ‹Abschied von Sidonie› sind Schullektüre.

Für den Waldgut Verlag übersetzte Erich Hackl den Gedichtband ‹Geistertanz› von Humberto Ak'abal (bitte untenstehenden Link anklicken).

 

 

 
Zum Seitenanfang