Jürgen Wasim Frembgen

Ethnologe, Islamwissenschaftler und Autor Leiter der Orient-Abteilung am Museum Fünf Kontinente in München und Professor für Religions- und Kulturgeschichte des Islam an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Studium der Ethnologie, Vergleichenden Religionswissenschaft und Orientalischen Kunstgeschichte in Bonn und Heidelberg. Gastprofessuren in Islamabad, Lahore und Columbus, Ohio. Seit 1981 alljährliche Forschungsaufenthalte in Pakistan. Zahlreiche Ausstellungen und Buchveröffentlichungen über Kulturen der muslimischen Welt, vor allem zwischen Iran und Indien.

Aus der Liste der Buchveröffentlichungen von Jürgen Wasim Frembgen: Alltagsverhalten in Pakistan (1987); Kleidung und Ausrüstung islamischer Gottsucher (1999), Reise zu Gott. Sufis und Derwische im Islam (2000); Nahrung für die Seele – Welten des Islam (2003); Die Aura des Alif. Schriftkunst im Islam (2010), Tausend Tassen Tee. Lebensgenuss im Orient (2014). Lesungen beim Münchner Literaturfest 2010 und beim Karachi Literature Festival (2011, 2012). Ein vollständiges Verzeichnis der Schriften Jürgen Wasim Frembgens finden Sie hier. Aktuelle Veranstaltungstermine finden Sie auf einem eigenen Veranstaltungsportal.

Im Waldgut Verlag erschienen:

Das verschlossene Tal
Das verschlossene Tal (Waldgut Verlag, Frauenfeld 2013)

Nachtmusik im Land der Sufis
Nachtmusik im Land der Sufis (Waldgut Verlag, Frauenfeld 2010)

Am Schrein des roten Sufi
Am Schrein des roten Sufi (Waldgut Verlag, Frauenfeld 2008, 2011)

Das Rätsel des Pfeils
Das Rätsel des Pfeils (Waldgut Verlag, Frauenfeld 2016)

 

 

 
Zum Seitenanfang