(Foto Loreta d'Addamio)

Andrea Fazioli

*1978 in Bellinzona im Schweizer Kanton Tessin. Andrea Fazioli studierte in Mailand und Zürich Romanistik und lebt heute, frisch verheiratet, wieder in Bellinzona. 1998 erhielt er für seine Erzählung Matematica den Premio Chiara Giovani als bester Nachwuchsschriftsteller beim italienischen Literaturwettbewerb Festival del Racconto.
2005 erschien sein Erstlingswerk Das Collier unter dem Titel Chi ­muore si rivede in Locarno und wird dort bereits in der siebten Auflage gedruckt. Hier liegt es nun erstmals auf Deutsch vor. Das Schweizer Fernsehen TSI dreht an Schauplätzen im Tessin zur Zeit eine Verfilmung des Buchs. Der Fernsehfilm soll ab 2009 ausgestrahlt werden. Seit 2008 gibt es von Andrea Fazioli einen weiteren Band um Privatdetektiv Elia Contini in italienischer Sprache: L´uomo senza casa.
Weitere Informationen über Andrea Fazioli finden Sie auf seiner Homepage www.andreafazioli.ch.

Im Waldgut Verlag erschienen:

Das Collier
Das Collier (Frauenfeld 2008)

 

 

 
Zum Seitenanfang